Gedanken fliegen Interpretation

Gedankenspiele in unseren Köpfen, jeden Tag, immer wieder. – Kopfkino –

Darüber schreibt Gunter Eisenach in seinem Text „Gedanken fliegen“. Dieses Thema ist immer wieder aktuell, denn jeder Mensch macht sich Gedanken. Immer und immer wieder. Dies geschieht automatisch, eigentlich jeden Tag. Man macht sich über irgendwelche Dinge irgendwelche Gedanken. Das war immer so und das wird auch immer so bleiben.

Über dieses Thema hat sich Gunter Eisenach in seinem Text ausgelassen, weil er sich Gedanken darüber gemacht hat.

 

In Gedanken kann man, wie Andreas Bourani es in seinem Song “Das ist alles nur in meinem Kopf” ausdrückt, in 3 Sekunden die Welt erobern und den Himmel stürmen.

In Gedanken kann man Frieden stiften, Liebe machen, den Feind vergiften, denn es ist alles nur in meinem Kopf.

In Gedanken kann man morden und ist doch in Wirklichkeit gar nicht in der Lage dazu. Man will es in Wirklichkeit auch nicht, denn es ist alles nur in meinem Kopf.

In Gedanken kann man Dinge erledigen, die man im realen Leben nicht machen würde. Natürlich nicht machen würde, denn man hat Erziehung genossen und hält sich an bestimmte zwischenmenschliche Regeln, die man schon im Kindergarten gelernt hat. Man kann sich in Gedanken Dinge ausmalen, die gegen jede Regel verstoßen, denn es ist alles nur in meinem Kopf.

In Gedanken kann man alles tun und machen, wozu im Alltag der Mut fehlt.Man ist frei. Völlig frei von Beziehungen, Mitmenschen, irgendeiner Moral, denn es ist alles nur in meinem Kopf.

In Gedanken kann man völlig allein sein auf der Welt, es gibt es keine anderen Menschen, die Vorschriften machen, die Dinge verbieten oder ein Tun werten und berurteilen, ja gar verurteilen, denn es ist alles nur in meinem Kopf.

In Gedanken kann man sich eine völlig neue Welt ausmalen, man kann sich alles vorstellen. Man sieht die Welt mit völlig anderen Augen. Alles ist Fantasie. Pure Fantasie. Man wird neugeboren, ein völlig anderes Leben tritt oft in den Gedanken auf, denn es ist alles nur in meinem Kopf.

In Gedanken kann man Schlösser bauen, in ihnen wohnen und sie wieder einreißen, denn es ist alles nur in meinem Kopf.

In der auf Fantasie aufbauenden Gedankenwelt kann alles so sein, wie man es wünscht. Alles kann perfekt sein, ohne Probleme, ohne Alltag, ohne Job, ohne Streit und ohne Neid. Man lebt in seinen Gedanken Wünsche aus und niemand kann es verbieten, denn es war alles nur in meinem Kopf.

Die Gedanken werden schnell wieder verfliegen, denn es war alles nur in meinem Kopf.

Die Ideen, die man während des Gedankenspiels hegt, halten in der Wirklichkeit oftmals nicht, was sie in Gedanken versprachen. Der Gedanke ist die Fantasie und die Fantasie ist nicht real. Die Idee etwas zu tun ist auch oft mit den Gedanken nicht konform. Man lebt in der anderen wirklichen Welt. Es wäre in der Realität so nicht umsetzbar. Diese Gedanken wird man wieder vergraben in des Gehirns Gedankenwelt, denn es war alles nur in meinem Kopf.

Wichtig ist natürlich, dass man keinen Realitätsverlust erleidet, weil man zwischendurch in andere Welten entflieht. Das heißt ja noch lange nicht, dass man die Gedanken in die Tat umsetzt, denn es war alles nur in meinem Kopf.

Eine gute Vorstellungskraft zu haben ist etwas worüber man sich glücklich schätzen sollte,, wenn man Fantasie hat, sich etwas auszumalen. Es ist normal solche Gedankenspiele zu haben und sich diese oft unwirklichen Dinge zu erträumen, denn es war alles nur in meinem Kopf.

Kopfkino – normal geht anders!

One comment

Schreibe einen Kommentar